Wir sind Trägerorganisation des:

Wir arbeiten mit im Bündnis gegen das Polizeigesetz NRW!

Die 700. Gelsenkirchener Montagsdemo mit gelben Westen und antifaschistischer Kultur

Mit gelben Warnwesten zeigten die Teilnehmer der 700. Gelsenkirchener Montagsdemo ihre Solidarität mit der französischen„Gelb-Westen-Bewegung“. Völlig zurecht wehrt sich diese gegen immer neue Verschärfungen und Steuererhöhungen durch Präsident Macron. Dieser einstige „Hoffnungsträger“ senkte die Unternehmenssteuern, das Volk wurde aber immer mehr zur Kasse gebeten. Die Bewegung hat schon einiges erreicht und lässt sich nicht so leicht abspeisen: Jetzt rudert Macron zurück und kündigt Zugeständnisse an.

Das würde er nicht, wenn es sich bei dieser Bewegung nur um „einige Chaoten“ handeln würde, wie hier in vielen Medien der Eindruck erweckt wird.

Die Montagsdemonstranten zogen nach einem kurzen Auftakt zur antifaschistisch gestalteten U-Bahn-Station am Hans-Sachs-Haus, einer neuen herausragenden Kulturstätte in Gelsenkirchen. Sie wurden dort von Karl-Heinz Rotthoff empfangen, er ist bekannter Künstler, Architekt und Historiker. Er stellt dort seine neuesten antifaschistischen Gemälde aus.

Nach einer Begrüßung durch Monika Gärtner-Engel, AUF Stadtverordnete und Moderatorin der Montagsdemo, brachte Prof. Roland Günter Kunst- und Kulturhistoriker aus Oberhausen, ein Grußwort ein. Gespannt hörten dann alle den Ausführungen von Karl-Heinz Rotthoff zu, der zu jedem dieser porträtierten Antifaschisten auf die Person und zeitliche Hintergründe einging. Es handelt sich um Porträts des Christen Heinrich König, des Sozialdemokraten Alfred Zingler, des Kommunisten Fritz Rahkop und des russischen Zwangsarbeiters Avil Knjasew. Jeder von ihnen wurde mit einem passenden Lied geehrt.

Zum Abschluss sandte die 700. Montagsdemo noch ein Grußvideo mit einer kurzen Solidaritäts-Botschaft und einem französischen Arbeiterlied nach Frankreich.

Und verabschiedete sich zur 701. Montagsdemo am Montag, dem 14. Januar 2019.

Die Montagsdemo wünscht allen Freund*Innen und Unterstützer*Innen schöne und erholsame Feiertage und alles Gute für ein solidarisches kämpferisches Jahr 2019!

Comments are closed.