Wir sind Trägerorganisation des:

Wir sind Erstunterzeichner der Großdemonstration am 13. Oktober in Berlin:

Wir arbeiten mit im Bündnis gegen das Polizeigesetz NRW!

Ein Beitrag zur 14-Jahre Feier der Montagsdemonstration in Hamburg

Ich wurde gebeten

was zu dichten,

von einem Oberoptimisten.

Anlass:

die Montagsdemonstration gegen Hartz IV

feiert heute

ihr 14-jähriges Bestehen hier.

Ein Rückblick

auf´s Jahr 2004 auf Schröder und SPD…

Da wurde der „Sozialstaat“ dezimiert,

das Volk wurd´ richtig angeschmiert,

was einst erkämpft,

das wurd´beschnitten,

das Volk wurd´ weiter in die Armut geritten.

Jede Arbeit musst du nehmen!

Sehr weiter Weg – Viel geringerer Lohn

Zumutbar !!!

Bleibst du arbeitslos,

musst du dein Gespartes aufbrauchen!

Die Kapitalisten finden´s wunderbar.

Die Löhne sind gesunken,

Mini-Jobs, Teilzeit, Leiharbeit

sind explodiert.

Hartz IV ist Lohnzuschuss aus Steuergeld,

so haben Sie uns angeschmiert.

Kinderarmut ist gestiegen,

arm ist heute jedes 4. Kind.

Hungern musst du nicht, nur darben,

weil heut an vielen Orten „Tafeln“ sind.

Gegen die Pläne von Schröder a la Hartz

gab es am Anfang noch viel Rabatz.

Tausende gingen Montags auf die Straße,

sahen in den Hartz-Gesetzen die Pest…

Dann kam die Spaltung,

und der Lafontaine,

blies in die SPD-Reform-Sirene.

Was zu hart war, wollte er verbessern

grundsätzliche Kritik verwässern,

gegen Kommunisten wetzte man die Messer.

Die Reformer begöschten und verwirrten,

sie haben gegen Klassenkampf gehetzt.

Die Proteste wurden immer leiser,

und seit 2006 ist Hartz IV umgesetzt.

Hartz IV macht arm und krank“

Peter Hartz sei Dank!

Die Proteste gegen Hartz IV blieben,

in vielen Städten, Jahr um Jahr.

Aus Demos wurden Kundgebungen,

und jeden Montag wird neu gerungen.

Doch standhaft und in kleinem Kreise

bieten wir jedem der vorübergeht,

einen Blick auf die Welt

in unserer Weise.

Wir säen Gedanken,

bleiben deren Früchte uns auch verborgen

und kämpfen weiter,

für ein „besseres Morgen“.

Auch wenn ich manchmal denke,

wir stehen hier wie die Heilsarmee,

ich dann immer wieder die Methode seh´:

Wir stehn hier

beständig und zuverlässig!

Wir sind links,

antifaschistisch, solidarisch!

Klar beziehen wir Stellung

in polarisierten Zeiten

in denen Faschismus

durch die AfD

wieder hoffähig gemacht wird.

Wir packen an,

was gesellschaftlich Bedeutung hat.

Wir diskutieren miteinander

am offenen Mikrofon

wer sonst macht das schon!

Ein Beitrag zur 14-Jahre Feier der Montagsdemonstration in Hamburg

Comments are closed.