10. ‚Offene Akademie – Perspektiven fortschrittlicher und kritischer Wissenschaft und Kultur‘ vom 25. bis 31. März 2018 in Gelsenkirchen

Liebe MontagsdemonstrantInnen,

wir möchten euch hinweisen und herzlich einladen zur 10. ‚Offenen Akademie – Perspektiven fortschrittlicher und kritischer Wissenschaft und Kultur‘. Dort findet untern anderem am 31. März ein Vortrag und Diskussion „Mit Hartz IV am Rand der Gesellschaft“ statt.

Auf der Homepage der Offenen Akademie heißt es: „Für ihren Besuch benötigt man kein Abitur oder einen anderen Abschluss. Sie ist offen für breite Kreise der Bevölkerung und stellt sich gerade die Aufgabe, diese in eine aktive Diskussion über wissenschaftliche Fragen einzubeziehen. Sie ist offen für fortschrittliche und kritische Erkenntnisse der Wissenschaft, Literatur und Kunst. In vielen Bereichen werden diese so wichtigen wissenschaftlichen Erkenntnisse benachteiligt oder gar unterdrückt, sei es aus Gewinninteressen großer Konzerne, oder sei es aus ideologischen Gründen, weil sie der dominierenden Weltanschauung widersprechen. Diese Akademie ist offen für eine kritische Auseinandersetzung, kann betroffenen Wissenschaftlern und Kulturschaffenden ein Forum bieten und, im Zusammenschluss mit sozialen Bewegungen, Wege zur Verwirklichung fortschrittlicher Erkenntnisse in der Praxis eröffnen„.

Auch zu anderen brennenden Fragen der Montagsdemobewegung als Tag des Widerstands gibt es interessante Veranstaltungen: warum sich die Weltkriegsgefahr durch die Herausbildung neuimperialistische Länder verschärft, zum kurdischen und palästinensischen Befreiungskampf, zum Abbau demokratischer Rechte und Freiheiten, zur Arbeitszeitverkürzung, Diesel-Skandal und zu vielen naturwissenschaftlichen Fragen.

Hier findet ihr das gesamte Programm und weitere Infos:

http://www.offene-akademie.org/http://www.offene-akademie.org/wp-content/uploads/2018/02/2018_02_18_OA_Programm_2018_Online_small.pdf

Comments are closed.