10 Jahre Geburtstagsfest von Üsoligenial in Heidelberg: heiß, überraschend und am Ende fröhlich, zufrieden und gestärkt

Der Freitag war so heiß, dass in der direkten Sonne teilweise Stühle im weichen Teer im Verdi Hof einsackten. Schon die Grußadressen haben uns zu Beginn „heiß auf das Fest gemacht“.
179991_1_gallerydetail_image_1833ca1d865fdae1d145e6149b42e14dSo schreibt Rowitha Claus für die Bunte Linke Heidelberg, die zwei Mitglieder im HD Stadtrat haben: „Ganz herzlichen Glückwunsch. Möge der kleine Schlingel kräftig gedeihen und sich zu einem  Prachtexemplar entwickeln. Denn dieses Geburtstagskind ist alles andere als überflüssig geworden und wird mehr denn je gebraucht. Ihr macht Eure Sache wunderbar“.
Oder direkt von einer Beschäftigten von Verdi  im persönlichen E-Mail ..“recht herzlichen  Dank für die Einladung… Das Rechtsverschärfungsgesetz hat es in sich. Wir werden vermutlich in verschiedenen Instanzen klagen, damit das Verschärfungsgesetz durchbrochen wird. Letztendlich profitieren die Kommunen und Wirtschaftslobbykraten von unsäglichem Gesetz. Durch Beteiligung der Kommunen an der Vergabe bei Eineurojobs. Die Flüchtlinge erhalten nur 0,80 Cent. Das ist ein Skandal!“

Von der MLPD heißt es kurz : Herzlichen Glückwunsch… Mitglieder von uns, sind von Anfang an bei der Montagsdemo dabei. Wir freuen uns das der Verein Üsoligenial e.V. Heidelberg Rhein-Neckar seit 10 Jahren nicht nur ein kompetenter Verein für Beratung und Begleitung ist, sondern auch auf antifaschistischer Grundlage internationale Bewegungen in anderen Ländern unterstützt. Wir wünschen Euch, ja uns allen Montags auf dem Bismarckplatz auf überparteilicher Grundlage eine starke Bewegung gegen Ausbeutung und Unterdrückung und für ein Gesellschaftssystem wo der Mensch im Mittelpunkt steht.  Für uns ist das der echte Sozialismus“
Aus der Mannheimer und aus der Saarbürcker Montagsdemo heißt es unter anderem „ herzliche Glückwünsche zur 10-jahresfeier! ciao sabine “ bzw. „Ich hoffe, das Bündnis hält noch lange “ Oder einfach E-Mails : „kann ich auch zu Verdi  kommen, auch wenn ich nur selten auf der Montagsdemo war? Ich kann Kuchen beisteuern, wenn das noch gewünscht wird.
Es kamen nicht nur Kuchen und viele verschiedene Salate von den Besuchern. Barbara las aus ihrem selbst geschriebenen Buch 2 Kurzgeschichten vor. Rose und Vera spielten und sangen Lieder von „Gut wieder hier zu sein“  über verschiedene Montagsdemo – Lieder gegen die Regierung bis zu dem Lied „in Erwägung ..“ von Berthold Brecht. Die Stimmung war sehr gut. Im Schatten der Beton-Wand geschmückt mit dem Transparent der Montagsdemo, kalte Getränke und feines Essen wurde bis tief in die Nacht sich einfach zwanglos unterhalten oder konzentriert diskutiert.
Über 25 Menschen sind gekommen. Einige kannten sich noch nicht, aber alle freuten sich, dass nach langer Zeit bereits zu Beginn eine Redakteurin und ein Fotograf der RNZ Monopolzeitung da waren und wie wir bereits heute schon sehen können, ein fairer Artikel als Ergebnis zu Stande kam, den ihr hier sehen könnt:
http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Montags-ist-in-Heidelberg-Hartz-IV-Widerstandstag-_arid,217755.html#null
Ein kleines Missverständnis hat sich dann doch in den Artikel eingeschlichen. Wir als Verein sind nur „ein Teil der Montagsdemo “ Die Montagsdemo Heidelberg ist bereits schon 12 Jahre alt und das sind alle die am Montag da sind. Die Montagsdemo ist bundesweit vernetzt und immer noch in 75 Städten aktiv und mit einer gewählten bundesweiten Koordinierungsgruppe. Wir als Verein sind Stolz , nicht einfach nur Pflaster auf die oft brutalen, menschenverachtende Wunden der Menschen zu kleben, sondern dazu beizutragen woher die Wunden genau kommen und dass jeder organisiert dazu beitragen kann „selbst aktiv zu werden“ , wie es bei unserem Verein Üsoligenial e.V. so schön heißt. Wir wollen gemeinsam mit anderen organisiert dafür sorgen,  damit solche Wunden nicht mehr im Interesse einer kleinen Gruppe geschlagen werden können. Obwohl die Preise sehr sozial waren und die Mitglieder ein Essen und Trinken frei bekamen, haben die Besucher dafür gesorgt dass wir sogar mit leichtem Plus abschlossen. Das größte Plus ist aber der verstärkte Zusammenschluss der anwesenden Menschen, dass sich die Mitgliederzahl des Vereins erhöhte und bereits jetzt schon Interesse bekundet wurde am Samstag den 1.Oktober bei der bundesweiten Montagsdemo in Berlin dabei zu sein. und nicht vergessen am 1. September ruft der DGB Heidelberg  um 15.30 Uhr auf dem Bismarckplatz zum Antikriegstag auf und natürlich wie jeden Montag 18.00 Uhr auf dem Bismarckplatz MONTAG ist WIDERSTANDSTAG !
Herzliche Grüße
Matz Müllerschön

Comments are closed.