Große Resonanz auf die Veranstaltung von Opelanern und Freunden „Die Fackel brennt weiter!“

Am Samstag, 16.1.16, laden OFFENSIV, Frauenkomitee BASTA! und die Bundesweite Montagsdemo zu einer spannenden Veranstaltung ein. Ein Jahr nach der Schließung des Bochumer Opel-Werkes 1 sind die Erfahrungen aus dem langjährigen und konsequenten Kampf der Bochumer Opelaner um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze aktueller den je. Diese Woche wurden Pläne der Geschäftsleitung von BP bekannt, jeden siebten Arbeitsplatz in Deutschland abzubauen. Davon sind vor allem Gelsenkirchen und Bochum betroffen. Bei der regionalen Protestkundgebung im Dezember 2014 in Bochum hatten sich Opelaner, Montagsdemonstranten, Kollegen aus anderen Industriebetrieben und Mitstreiter geschworen: „Wir tragen die Fackel weiter“.

Wo es die Fackel und die Opelaner im letzten Jahr hingetragen hat – manche wohl einige tausend Kilometer weit – interessiert viele. Grüße aus dem In- und Ausland sind bereits eingegangen, darunter vom Bochumer Comedian Hennes Bender, dem ehemaligen Bundesarbeitsminister und Opelaner Norbert Blüm und seiner Frau Marita, von spanischen GM/Opel-Kollegen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Lokomotivführer Claus Weselsky wünscht den Kollegen, von denen viele noch immer keinen neuen Arbeitsplatz gefunden haben, viel Zusammenhalt, Kraft und Zuversicht: „Tragt die Fackel der Solidarität weiter“. Auch Guste, die Frau von Herbert Knebel, hat sich angekündigt. Currywurst wird natürlich auch nicht fehlen.

Um 17.30 Uhr ist Einlass im Kultursaal der Horster Mitte, Schmalhorststr. 1, Gelsenkirchen. Um 18.30 Uhr beginnt der Programmblock mit Berichten der Opelaner, Beiträgen von Belegschaften, die im Kampf um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze stehen, Liedern und mehr. Danach erwartet die Besucher Livemusik u.a. von der Bochumer Band Compania Bataclan. Auch kurzfristig Entschlossene sind herzlich eingeladen. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Offensiv – Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit

Koordinierung der Bundesweiten Montagsdemo

15. Januar 2016

Comments are closed.