Auf nach Berlin am 10.10.15 zur Herbstdemonstration der Bundesweiten Montagsdemo auf der Großdemonstration „Stop TTIP&CETA!“

… nur noch wenige Tage, dann sehen wir uns in Berlin bei der 12. Herbstdemonstration, die dieses Jahr gemeinsam mit und auf der bundesweiten Großdemonstration gegen die Freihandelsabkommen stattfindet.

Wichtige Anliegen sind: Stoppt TTIP, CETA, TISA & Co – für den Erhalt und Ausbau von Arbeits- und Umweltschutzrechten! Weg mit den Hartz-Gesetzen! Für die Anhebung der Unternehmersteuern! Wir sind empört über die heuchlerische Asylpolitik der Bundesregierung, die nicht die Fluchtursachen bekämpft, sondern zunehmend die Flüchtlinge. Wir sagen zu den Flüchtlinge: herzlich willkommen – lasst uns gemeinsam leben, streiten und kämpfen! Der Merkel-Regierung und EU versichern wir: Wir werden die Vernichtung von Arbeits- und Ausbeutungsplätzen und den Raubbau an der Natur nicht akzeptieren und kämpfen um eine Gesellschaft, in der die Menschen und die Natur im Mittelpunkt stehen und nicht die Profitgier der Banken und Konzerne!

Wir sind nicht einverstanden, dass die Organisatoren den uns zuvor zugesagten Redebeitrag der Bundesweiten Montagsdemo auf der Hauptbühne inzwischen abgesagt haben und haben dagegen protestiert. Offensichtlich sollen nur Vertreter von den sogenannten „Großen“, aus Vorständen etablierter Parteien und Organisationen sprechen, aber nicht von der Basis! Das wird uns aber nicht davon abhalten, als Montagsdemobewegung unübersehbar, kämpferisch, fröhlich und bunt aufzutreten, uns mit den tausenden anderen Demonstranten zu verbinden und neue Mitstreiter zu gewinnen.

Um 11 Uhr führen wir am Hauptbahnhof am Friedrich List-Ufer/Europaplatz (Hinterseite des  Hauptbahnhofs) eine gemeinsame Auftaktkundgebung von Montagsdemos und Mitstreitern durch. Sie kann nicht an der Rahel-Hirsch-Str. stattfinden, weil der Washingtonplatz ab 10 Uhr von der Hauptbühne beschallt wird, die an der Rahel-Hirsch-Str./Ecke Ella-Trebe-Str. aufgbeaut wird. Macht unsere Auftaktkundgebung noch überall bekannt, mobilisiert in den Bussen und Zügen auf der Anreise. Redebeiträge und Kulturbeiträge müssen unbedingt rechtzeitig angemeldet werden.

Wir werden dann nach der Auftaktkundgebung auf dem Friedrich-List-Ufer in Richtung Rahel-Hirsch-Str. gehen, uns dort versammeln und uns als gemeinsamer Block in den Demonstrationszug einfädeln. Weil mehrere zehntausend Demonstranten erwartet werden, muss das gut organisiert und diszipliniert ablaufen. Bleibt deshalb möglichst in der Nähe und achtet auf die Durchsagen am Lautsprecher. Wir haben von der Bundesweiten Montagsdemo einen LKW, auf dem während der Demonstration das Offene Mikrofon stattfindet.

Auf der Straße des 17. Juni in der Nähe der Siegessäule/Großer Stern haben wir einen Stand der Bundesweiten Montagsdemo.

Mobilisiert noch weitere Teilnehmer, kommt mit euren Transparenten und Schildern. Beteiligt euch mit Redebeiträgen, Liedern, Parolen am Offenen Mikrofon.

Die Berliner Montagsdemonstranten sind ab 8.30 Uhr am Treffpunkt. Wer früher in Berlin ist, kann sich gerne melden und den Aufbau usw. unterstützen.

Dringend gesucht wird noch Unterstützung für das Verteilen von Flyern und den Verkauf unserer Luftballons und eine Moderatorin auf dem LKW. Bitte meldet euch dazu zurück!

Viel Erfolg im Endspurt. Wir sehen uns in Berlin!

Eure Koordinierungsgruppe

Friedrich-List-UferAuftaktkundgebung findet oberhalb des grünen Pfeils statt (hinter den S-Bahn-Schienen).

Demoroute

Karte_Demo-Route

Comments are closed.