Info 08.12.2014

Zum Aufzeichnen und Senden der Videobotschaften zur Kundgebung am 8.12.14 in Bochum:
Hinweise zum Aufzeichnen mit dem Smartphone:
Für ausreichend Licht sorgen, damit man die Person gut erkennen kann.
Möglichst in einem ruhigen Raum mit wenig Störgeräuschen aufnehmen, damit der Ton klar und gut verständlich ist.
Die Auflösung einstellen: Eine Auflösung von 1280 x 720 reicht locker aus, mehr macht nur die Dateien unnötig groß. Die Auflösung kann im Einstellungsmenü der Kamera-App eingestellt werden. (Wichtig: Erst die Kamera auswählen, falls vorder und rückseitige Kamera vorhanden, dann die Auflösung einstellen).
Aufnahme möglichst von einer zweiten Person machen lassen, die das Smartphone auf einen festen Untergrund (Stuhllehne, Tisch o.ä.) aufstützen kann, um Verwacklungen zu vermeiden.
Nach der Aufnahme prüfen, ob man mit der Bild- und Tonqualität (und natürlich dem Inhalt) zufrieden ist, wenn nötig die Aufnahme nochmal durchführen.
In der Regel wird das Gerät in .mp4 speichern, am besten so lassen.

Zum Senden der Videobotschaften:
Videobotschaften können über einen Computer oder direkt vom aufzeichnenden Smartphone aus auf www.file-upload.net hochgeladen werden. Die maximale Dateigröße ist 800 MB, das sollte eigentlich für diesen Fall ausreichen. Ist der Upload fertig wird hinter „Downloadlink“ die Adresse zum Download angezeigt. Diese komplett kopieren und an Ulja Serway von der Bundesweiten Montagdemo (u.serway@web.de) senden, damit die Koordinierungsgruppe das Video runterladen kann.

Comments are closed.