22.09.2014 Hamburg Soli an Reinigungsfrauen in Athen

Die 519. Montagsdemo Hamburg verabschiedete am 22. September 2014 eine Solidaritätserklärung an die kämpfenden Reinigungsfrauen in Athen und sammelte 57 Euro Spenden für ihren Kampf:
Liebe mutige 595 Kämpferinnen von Athen,
mit Stolz reihen wir uns ein in die internationale Bewegung zur Unterstützung Eures mutigen Kampfes. Damit setzt Ihr ein wirksames Zeichen des Widerstands gegen die Unterdrückung des griechischen Volkes auf Geheiß der Troika aus Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und EU-Kommission. Unsere wöchentliche Montagsdemo ist wie viele weitere in Deutschland immer auch Tag des Widerstands gegen eine Regierung, die als treibende Kraft dieser Troika die Zerstörung Eurer Lebensbedingungen vorantreibt. Doch es gelingt ihnen nicht, Euch Eure Würde zu nehmen! ‚Wir sind Menschen, keine Nummern!‘, ruft Ihr den Herrschenden ins Gesicht! Selbst als sie Euch aus Eurem Protestcamp vertrieben und mit Polizeiknüppel zusammenschlugen. Ihr tapferen 595 steht ein für Euer ‚unantastbares Recht auf Leben‘! Die Völker der Welt schauen auf Euch mit warmer Solidarität. Haltet durch in Eurem Kampf für ein besseres Leben ohne Ausbeutung und Unterdrückung durch Troika und Regierung. Unsere Unterstützung ist Euch gewiss!

Eure Montagsdemo Hamburg

Comments are closed.