15.08.2014 Nürnberg Einladung 10 Jahres Feier

„Nürnberger Initiative gegen Hartz IV und Sozialabbau“
c/o Nachbarschaftshaus Gostenhof,
90429 Nürnberg,
Adam-Klein-Str. 6
Tel: 0911/ 28 45 25 (J. Rupprecht), O.Schohknecht (0911 4806625)
Mobil: 0176 23980791
Mail: montagsdemo.nbg@t-online.de

Nürnberg, den 08.08.2014

Herzliche Einladung 10 Jahre Montagsdemo Nürnberg am 18 August um 17 Uhr 30

Liebe Freundinnen und Freunde,

10-Jahre Hartz Gesetze sind bestimmt kein Grund zum feiern.
10 Jahre Montagsdemo – 10 Jahre zäher und hartnäckiger Widerstand aber schon!

10 Jahre – jeden Montag sind wir auf die Straße gegangen egal ob Sommer oder Winter, Regen oder Sonnenschein gemeinsam mit nach wie vor über 80 Demonstrationen und Kundgebungen in ganz Deutschland. Eigentlich gehören wir ins Guinessbuch der Rekorde!

Die Montagsdemos haben sich nicht unterkriegen lassen von Auflagen Demonstrationsverbot und Ermittlungsverfahren. Wir haben wir um unsere demokratischen Rechte gekämpft. Und nicht nur um unsere Rechte, sondern auch um das Streikrecht für die Eisenbahner von der Gewerkschaft der Lokomotivführer.

Die Montagsdemos haben Zeichen gesetzt mit ihrem offenen Mikrofon, öffentlichen Abstimmungen, dem Delegiertenprinzip, ihrer Überparteilichkeit und finanziellen Unabhängigkeit. Wir lassen nicht nach in unserem Widerstand gegen die Agenda 2010 und die Hartz Gesetze. Damit wurde die Arbeitslosigkeit nur mühsam kaschiert mit Billigjobs. Zwangsarbeit und Löhnen auf Sozialhilfeniveau. Wir haben dazu beigetragen, dass der gesetzliche Mindestlohn in der öffentlichen Diskussion ist, auch wenn uns Frau Nahles mit einer Mogelpackung abspeisen will. Alters- und Kinderarmut in einem der reichsten Länder der Erde sind die Folge dieser unsozialen Gesetze.

Die Montagsdemos werden oft kopiert, von den AKW Gegnern, den Siemenskollegen die um ihre Arbeitsplätze kämpfen, den Milchbauern die eintraten für fairer Preise, und nicht zuletzt den Gegnern von Stuttgart 21. Darauf sind wir stolz! Aber auch von falschen Freunden, die sich jeden Montag am Germanischen Museum treffen und offen sind für Rechte und deren Ideen. Sie segeln unter falscher Flagge. Wir sind das Orginal ! Wir sorgen dafür, dass der Platz vor der Lorenzkirche frei bleibt von Leuten, die unter dem Mantel des Kampfes um Frieden ihr rechtes Süpplein kochen wollen.

Montag ist der Tag des Widerstands! Sei es der Kampf gegen die Vernichtung unserer natürlichen Lebensgrundlagen, für 100 % regenerative Energien, die bezahlbar sind. Seien es die Proteste gegen Stuttgart 21 und den Staatsterror gegen den Widerstand gegen dieses Projekt, sei es das israelische Bombardement gegen Gaza Streifen und deren Bewohner, seien es die Proteste im Gezi Park in Istanbul, sei es das Grubenunglück in der Türkei, überall waren und sind wir verlässliche Bündnispartner.

Solidarität ist keine Einbahnstraße ! Wir die Montagsdemonstranten erwarten, dass ihr uns zahlreich am Montag den 18. August aktiv unterstützt, mit uns dann zur Veit.Stoß-Anlage in Gostenhof demonstriert und danach kräftig feiert. Beginn der Kundgebung 18 Uhr vor der Lorenzkirche. Ihr seid alle herzlich eingeladen.

Mit solidarischen Grüßen
Montagsdemo Nürnberg
i.A.
Johannes Rupprecht

Comments are closed.