17.03.2014 Potsdam

Potsdamer Montagskundgebung am 17.03.2014

Fünfzehn Teilnehmer kamen. Einige junge Männer blieben stehen und hörten zu. Ein Schüler einer Potsdamer Schule will an seiner Schule ein Gespräch mit Hartz IV Betroffenen organisieren. Eine Gedenkminute wurde für unseren verstorbenen Freund Heinz Dahlke eingelegt. Horst informierte über eine Diskussionsrunde mit 2 Mitgliedern des Bundestages und einem Mitglied des Landtags (24.02.2014, in Potsdam) zum Thema „Wie weiter mit Hartz IV“. Das Potsdamer Fernsehen moderierte. Initiator war ein Hartz IV-Betroffener, der sich vom Potsdamer Aktionsbündis gegen Hartz IV gelöst hat. Nicht ein einziger der 15 Teilnehmer (vom 17.03.2014) war eingeleden oder informiert. Wir werden die o.g. Mitglieder des Bundestags und des Landtags informieren und fragen, was sie sich dabei gedacht haben. Am 07.03.2014 fand eine Beratung mit kompetenten Unterstützern der Anti-Hartz-Bewegung statt. Diese Kooperation wird am18.03.2014 in Potsdam fortgesetzt, um die Soziale Bewegung Land Brandenburg zu reaktivieren.
Reik berichtete über die Kasseler Beratung (Bundesweite Montags-Demo-Bewegung): 80 Teilnehmer aus 32 Städten; am 13.09.2014 findet die XI. Herbstdemo in Berlin statt, Bert in die Koordinierungs-Gruppe einstimmig gewählt. Reik distanziert sich von den Ego-Eskapaden eines o.g. „Veranstalters“, der auf das „Teile und Herrsche“ unserer Gegner hereinfällt.
Romy nannte aktuelle Zahlen (Privatvermögen, Hartz IV, Mindestlohn, prekäre Arbeit) und verurteilte die Haltung der Medien.
Anke nannte Fakten zum Steuer-Kriminellen U. Hoeneß (350 Arbeiter ausgebeutet, ohne Tarif, ohne Gewerkschaft und Betriebsrat, viele Leiharbeiter).
Nächste Termine:
19.03.2014 18:30 Uhr, FRIKO;
12.04.2014 14:00 Uhr XIII Potsdamer Ostermarsch
20.03.2014 18:00 Uhr Bürgerinitiative gegen Militärkirche, Start des Volksbegehrens
22.03.2014 13:00 Uhr Demo Energiewende
29.08.2014 Potsdamer Friedenskonferenz
Nächste Montagskundgebung: 19.05.14, 18:00 Uhr Deserteursdenkmal Platz der Einheit

Potsdam, 17.03.2014 Horst Jäkel

Comments are closed.