Wir sind Trägerorganisation des:

Montagsdemo Zollernalb: Auf zum 1. Mai mit Gesundheitsschutz! Der 1. Mai kann nicht abgesagt werden!

Am 1. Mai zu Hause bleiben und schweigen? Das kann nicht sein! Wie in vielen anderen Städten, haben wir Moderatoren der Montagsaktion Zollernalb für Albstadt die Initiative ergriffen. Darin heißt es:

Seit 130 Jahren gehen am 1. Mai weltweit die Menschen auf die Straße für die Verbesserung ihrer Arbeits- und Lebensbedingungen und für eine Zukunft ohne Ausbeutung von Mensch und Natur. Der DGB hat leider alle Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen für den diesjährigen 1. Mai abgesagt. Am 1. Mai zu Hause bleiben? Die Montagsaktion kämpft seit 2004 gegen den Abbau sozialer Rechte, für höhere Löhne und gegen die Hartz IV-Gesetze, für Völkerfreundschaft, Frieden und Umweltschutz. Die Teilnahme am 1. Mai gehört dazu und war für uns immer eine Selbstverständlichkeit. Wir beide sind selbst Gewerkschaftsmitglied (IGMetall, Verdi). Die Corona-Pandemie verschärft die schon vorher ausgebrochene Weltwirtschafts- und Finanzkrise. Die Krisenlasten sollen auf die Arbeiter und breiten Massen abgewälzt werden. Im Windschatten der Corona-Krise werden demokratische Rechte abgebaut.  

Die Bedeutung des 1. Mai als internationaler Kampftag ist größer denn je. Und da sollen wir am 1. Mai schweigen? Konsequenter Gesundheitsschutz JA: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen! Politische Notstandsmaßnahmen NEIN! Kein Abbau demokratischer Rechte und Freiheiten! Gegen das Abwälzen der Krisenlasten auf die Arbeiter und Massen! Für Internationale Solidarität im Kampf gegen die Pandemie! Hilfe und Solidarität mit den Flüchtlingen!“

Hier geht es zum gesamten Aufruf

Comments are closed.