Wir sind Trägerorganisation des:

Esslinger Montagsdemo am 26. August 2018

Die 573. Montagskundgebung zählte etwa 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zunächst gedachten wir unseres verstorbenen Mitstreiters Marco Ring. Marco war seit Beginn der Demonstrationen dabei und vertrat konsequent seine Meinung. Einstimmig wurde beschlossen, sich mit 150 Euro an den Ausgaben für die Traueranzeige zu beteiligen. Die Trauerfeier wird am Donnerstag, dem 12. September stattfinden.

Nach der Anmoderation sprachen wir über unseren Beitrag zum Antikriegstag, auch angesichts der Kriegsgefahr, die von den imperialistischen Mächten ausgeht. Einen wichtigen Teil der Diskussion bildete dann die Umweltpolitik. Ein weiteres Thema waren die Arbeitsplätze. Überall, auch im Kreis Esslingen, bemühen sich Unternehmen, Arbeiter auf die Straße zu setzen.

Abschließend wurde über den Fortgang unserer Kundgebungen gesprochen. Bei einer Gegenstimme kamen wir überein, vorerst nur am erstem Montag im Montag zu treffen, der Auch ein Werktag ist (wenn der erste Montag auf einen Feiertag fällt, treffen wir uns also erst am folgenden Montag). Zum Jahresanfang 2020 wollen wir dann analysieren, wie sich unsere Kundgebung entwickelt hat und ggf. neu entscheiden.

Comments are closed.