Wir sind Trägerorganisation des:

Wir arbeiten mit im Bündnis gegen das Polizeigesetz NRW!

Montagsdemo Saarbrücken: Wer, wenn nicht wir, wann, wenn nicht jetzt?

Aufruf zur 456. Saarbrücker Montagsdemo gegen die Hartz-Gesetze am Montag, den 04.02. 2019

Liebe MontagsdemonstriererInnen

Beteiligt Euch am kommenden Montag, um 18:00 geht‘s los bei der Europa-Galerie.

Den Kopf einziehen und hoffen, dem weltweiten kapitalistischen System irgendwie zu entrinnen, ist keine Option für die Bevölkerung.

Eine Diktatur des internationalen Finanzkapitals – von Walmart über Bayer, facebook, Samsung, Gazprom, Glencore, VW, Black Rock, Emirates, Tata, SAP, Total oder Daimler usw.usw. – tritt immer deutlicher zutage:

Hunderte vom Schlamm verschüttete Bergleute im Brasilien von Vale, Bolsonaro + Co, atomare Aufrüstung und Milliardeninvestitionen in autonome Waffensysteme wie Killer-Roboter seitens der Atommächte, unvorstellbar zynische Behandlung von Flüchtlingen mit der Rechtsentwicklung vieler Regierungen, Kampagne gegen sogenannten Linksextremismus statt Bekämpfung der AfD, unsägliche fake-news zu Diesel-Grenzwerten, vermehrte Anzeichen einer heraufziehenden Wirtschaftskrise.

Gegen all diese krisenhaften Entwicklungen aufstehen??

Unter unseren Alltagsbedingungen von Unsicherheit am Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit, kleiner Rente, Hartz IV, Bildungs,- Pflege- und Gesundheitsnotstand – womit jeder von uns „eigentlich schon genug zu tun hat“???

Leute, genau darum sind wir auch am Montag, den 04.02. wieder mit Euch vor Ort in Saarbrücken! Wer, wenn nicht wir, wann, wenn nicht jetzt?

Anders als die ‚Gelbwesten-Plagiate von rechts‘ samstags in Saarbrücken steht die Montagsdemo gegen die Hartz-Gesetze klar für eine antikapitalistische Position des aktiven Widerstands, gibt auch Raum für sozialistische Ideen, für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Vor allem haben wir das offene Mikro – da kommt jeder dran und alle lernen voneinander.

Unseren Kampf gegen die verordnete Armut und Entrechtung durch die Hartz-Gesetze führen wir auf diese Weise heute mit einem viel tieferen Bewusstsein über deren Ursachen und Zusammenhänge.

Also macht mit, beteiligt Euch zahlreich am kommenden Montag!

Berichtet vom 100%-Sieg der ungarischen AUDI-Arbeiter im Streik um 19% höhere Löhne, von den Schülern und Studierenden für ihre Zukunft auf diesem Planeten; lasst uns solidarisch sein mit Alassa M., der erneut von Abschiebung bedroht ist.

Die Hartz-Gesetze und das Asylbewerberleistungsgesetz bieten keinerlei Schutz vor dem sozialen Absturz und vor Armut auf Dauer! Sie selbst müssen fallen.

Ciao

sabine

Comments are closed.