Wir sind ist Teil des Bündnisses gegen das Polizeigesetz NRW und ruft zur Demonstration am 7. Juli auf!

Montagsdemo Heidelberg Leserbrief: Solidarisch mit Verdi-Streikenden

Es geht um den sozialen Sockelbetrag von 200 Euro für alle den Verdi fordert. Obwohl das billiger wäre, will die „Öffentliche Hand“ lieber Prozente für die hohen Beamten. Das Brot und die Wohnungen sind aber für alle teurer geworden. Das Prinzip: Die die haben bekommen noch mehr und die wenig haben bekommen (fast) nichts, sehen wir auch bei der beschlossenen Erhöhung der neuen alten Groko beim geplanten Kindergeld das 2019 um 15 Euro erhöht werden soll.

Die einen die viel haben sparen viel Steuern, viele bekommen gerade mal den Inflationsausgleich und die 4,2 Millionen Hartz-IV-Empfänger bekommen nichts (wird wieder abgezogen). Das passt so richtig in die momentane Diskussion um Hartz IV. Deshalb praktische Solidarität mit den Streikenden und selbst aus der Opferrolle heraus. Am Besten jeden Montag 18 Uhr auf den Bismarckplatz zur Heidelberger Montagsdemo. Die nicht nur gegen Hartz IV (seit 2004 über 600 Mal) seine Stimme erhebt. Sie baut ganz praktisch mit offenem Mikrofon, Infotisch, Liedern mit kritischen Texten und Diskussionen den Widerstand gegen das „Große Geld“ dem die Regierung oft genug folgt, auf. Solidarität und bleibt bei der vollen Durchsetzung des Sockels. Das hilft uns allen, außer dem einen Prozent. Montagsdemo Heidelberg, i.A. Matz Müllerschön einer der Moderatoren. 

Hier der Link zum Artikel: https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-das-sagen-die-rnz-facebook-user-zum-streik-bei-der-rnv-solidaritaet-sarkasmus-und-fruehsport-_arid,350545.html

Comments are closed.