Resolution Opelaner

Die 11. Bundesweite Montagsdemo-Delegiertenkonferenz erklärt sich mit den Opelanern in
Bochum voll solidarisch und sendet Euch herzliche Grüße aus Kassel. Wir
beglückwünschen euch zu Eurem Solidaritätsfest in Bochum, das Ihr unabhängig von der
Konzernführung auf die Beine gestellt habt.

Der Kampf um jeden Arbeitsplatz, den Ihr schon seit 2004 führt, ist genau die richtige
Strategie um den Bossen von GM zu zeigen, dass Ihr Euch nichts gefallen lasst. Die
Abwälzung der Krisenlasten, die auf Eurem Rücken ablaufen soll, macht ihr zu Recht nicht
mit, weil es klar ist, dass Eure gute Arbeit in diesem System mit Füßen getreten wird. Wir
sind mit Euch der Meinung, dass wir keinen einzigen Arbeitsplatz mehr kampflos hergeben
dürfen. Wir fordern die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich; denke nur keiner,
dass diese Forderung nicht zu bezahlen wäre. Durch Produktivitätssteigerungen haben die
Arbeiter dies längst bezahlt. Kürzere Arbeitszeiten bringen mehr Arbeitsplätze! Die Krise
der Automobilproduktion haben nicht die Arbeiter zu verantworten, deswegen muss OPEL
Bochum über 2016 hinaus erhalten werden!

Einstimmig beschlossen auf der Delegiertenkonferenz der Bundesweiten
Montagsdemo am 02.03.2013 in Kassel

Comments are closed.