Pressemitteilung der Montagsdemo Dortmund: Protest gegen Anzeige wegen kurzer Spontandemo

Die Montagsdemonstration in Dortmund trifft sich seit August 2004 jeden Montag am Europabrunnen in Dortmund zum Tag des Widerstandes. Die Themen sind vielfältig. So auch am 10.7.2017. Thema war der Protest gegen die bevorstehenden Abschiebungen nach Afghanistan.
Wegen einer kurzen Demonstration erhielt die Anmelderin Anke Pfisterer eine Anzeige und steht nun als Angeklagte vor Gericht. Die Montagsdemonstration Dortmund protestiert entschieden gegen dieses Vorgehen der Polizei und ruft alle Demokraten, Montagsdemonstrierer und Unterstützer auf, sich mit Anke zu solidarisieren.

Kommt zahlreich zur Gerichtsverhandlung am Dienstag, 28.11.2017. Sie beginnt um 15.30 Uhr. Wir treffen uns bereits um 14.45 Uhr am Eingang des Amtsgerichtes Dortmund, Gerichtsstr. 22, 44135 Dortmund.

Comments are closed.