Jubiläum der Montagsdemo Gelsenkirchen wird zum rauschenden Volksfest mit hunderten Gästen

Jubiläum der Montagsdemo wird zum rauschenden Volksfest mit hunderten Gästen
Welch ein ausgelassenes Fest! Die Bahnhofstrasse in GE erlebte eine ihrer
Sternstunden bei der Party zum 13- jährigen Bestehen der Montagsdemo seit 2004. Die
fröhliche Stimmung wirkte wie ein Magnet auf die Gäste und viele Passanten, die spontan mit feierten. Eine breite Palette von Beiträgen mit Kultur und klaren Positionen gegen Hartz IV, gegen die Weltkriegsgefahr trugen zum begeisternden Programm bei.
Montagsdemonstranten der ersten Stunde und neue Freunde kamen zusammen. Seitens der Medien kam RTL 2 für eine Bericht über Thomas Kistermann und die Montagsdemo , während die WAZ zwar ankündigte, beim Fest anders als in den letzten Jahren fehlte.

Das internationale Publikum tanzte ausgelassen zusammen – mit Musik von DJ Kaveh, der die Leute auf die Tanzfläche lockte. Von Disko über Sirtaki bis zu kurdischen und türkischen Klängen war alles geboten. Alt und Jung ließen sich nicht lange bitten.

Zum Geburtstag durfte die Torte nicht fehlen, die das tolle Buffet mit Spezialitäten aus vielen Ländern bereicherte. Die strahlende Sonne passte super zu den Leckereien vom Grill, mit denen sich die Gäste stärkten.

Viele Grüße, kulturelle und kulinarische Beiträge kamen zusammen, so von den befreundeten Stahlarbeitern aus Griechenland, vom Jugendverband REBELL, AUF, Courage, von der Internationalistischen Liste/MLPD uvm. Freunde von Kumpel für AUF brachten ein Ständchen.
„Witwe Bolte“ äußerte sich zum Eierskandal, und Kejsi, junges Gesangstalent aus Albanien –
begleitet von Peter Reichmann – musste so manche Zugabe bringen. Bis in den späten Abend
herrschte Volksfeststimmung in sommerlicher Atmosphäre. Eine echte Stärkung für den
Zusammenhalt und unsere Ziele. Ob beim feiern oder kämpfen – die Montagsdemo ist nicht
aufzuhalten. Es geht gestärkt auf ins 14. Jahr!

Comments are closed.