Montagsdemo Berlin: Solidaritäts mit dem kämpferischen Betriebsrat Felix Weitenhangen

Solidaritätserklärung

Lieber Felix,

weil Du gegen den weiteren Abbau von Arbeiterrechten eintrittst, versucht die Geschäftsleitung von Siemens Dich als anerkanntes Betriebsratsmitglied mit Abmahnungen und Attacken auf den Kündigungsschutz unter Druck zu setzen.

Das freie Wochenende haben unsere Eltern und Großeltern hart erkämpft.

Mit der Einführung des 21-Schichtmodells wird die gesamte Belegschaft angegriffen.

Du und Deine Kollegen treten dafür ein, dass dieses Arbeiterrecht nicht den Profitinteressen der Siemensaktionäre geopfert wird.

Dafür hat Dich das Management von Siemens gemobbt, zu Unrecht abgemahnt und

geht sogar soweit Deine Arbeit als Betriebsrat zu behindern.

Wir, die Berliner Montagsdemonstration solidarisieren uns mit Dir, einem Aktivisten der ersten Stunde in der Bundesweiten Montagsdemobewegung gegen Hartz IV, und unterstützen Dich bei der Abwehr dieser Provokationen. Wir werden diesen Sachverhalt breit bekannt machen. Diese Provokationen sind bei Konzernen in allen Ländern eine Methode, um kämpferische Gewerkschafter „klein zu machen“.

Wir werden Dich im Kampf für die Verteidigung des freien Wochenendes, gegen die Einführung des Contischichtsystems sowie für die Rücknahme der Abmahnungen unterstützen.

Berliner Montagsdemo 13.06.2016

Comments are closed.