Montagsdemo Gelsenkirchen

Montagsdemo ruft auf zur 12. Herbstdemonstration am 3. Oktober in Berlin

Am 10. Oktober 2015 heißt es für die Gelsenkirchener Montagsdemo und viele Interessierte: Auf nach Berlin zur diesjährigen Herbstdemonstration als Teil der bundesweiten Großdemonstration ‚Stopp TTIP/CETA!‘. Wir bündeln die Kräfte im Kampf gegen TTIP/CETA und den Abbau sozialer, ökologischer und politischer Rechte.

Fahrkarten zum Preis von 30 Euro für die Hin- und Rückfahrt im Bus können auf der Montagsdemo in GE am 5.10.15 noch erworben werden, ermäßigte Preise sind für Hartz IV-Betroffene möglich.
Der Bus fährt ab Parkplatz Horster Mitte, Schmalhorststraße 1: 4:00 Uhr und ab Parkplatz Musiktheater: 4:14 Uhr
Auskunft zu Fahrkarten unter: 0209/20 97 64

Gründe gibt es mehr als genug: Die Merkel-Regierung brüstet sich weltweit mit der geringen offiziellen Arbeitslosenquote. Doch Niedriglöhne, Leiharbeit, und Minijobs führen dazu, dass immer mehr Menschen in Armut leben.

In Gelsenkirchen ist inzwischen jeder Fünfte von Hartz-IV betroffen. Schon 2014 hatte GE im Verhältnis zur Einwohnerzahl landesweit die meisten Hartz-IV-Empfänger.

Die Montagsdemo steht fest zu ihrer Forderung: Weg mit den Hartz-Gesetzen! Für die Anhebung der Unternehmersteuern!

Am Tag der diesjährigen Herbstdemonstration jährt sich die Wiedervereinigung zum 25. Mal. Die Bundesweite Montagdemo ist eine gesamtdeutsche Bewegung und hat sich zum sozialen Gewissen der Republik entwickelt. Darauf sind wir stolz! Die Mauer ist weg, aber nicht die Unterschiede in Löhnen, Gehältern und Arbeitszeit. Für die Arbeitereinheit in Ost und West!

Die Montagsdemo bezieht selbstbewusst Position gegenüber Konzernbossen nicht nur bei Opel: Sie haben vielleicht die Macht, Werke zu schließen, aber wir haben Werksschließungen nie akzeptiert  und tragen die Fackel des offensiven Kampfes wie bei Opel tausendfach weiter!

Wir erklären der Bundesregierung: mit unserem Widerstand gegen eure volksfeindliche Politik habt ihr weiter zu rechnen! Für unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkel haben wir Großes vor – eine Gesellschaft, in der die Menschen und die Natur relevant sind und nicht die Profitgier der Banken und Konzerne! Eine von Ausbeutung und Unterdrückung befreite Gesellschaft ist notwendig und möglich!

Berlin ist eine Reise wert – mit der Montagsdemo gleich mehrfach!

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Berichterstattung

Thomas Kistermann und Martina Reichmann

Comments are closed.