Münchner Montagsdemo: Solidaritätserklärung an die streikenden Beschäftigten der Deutschen Post

Münchner Montagsdemo gegen die Hartz-Gesetze – Montag ist Widerstandstag!
c/o Heinz Ziegler, hennes.ziegler@t-online.de München, 15. Juni 2015

Solidaritätserklärung an die streikenden Beschäftigten der Deutschen Post
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die „Münchner Montagsdemo gegen die Hartz-Gesetze – Montag ist Widerstandstag!“ beglückwünscht euch zu eurem Streik. Euer Streik für den Erhalt euer Arbeitsplätze bei der Post und gegen die Verlagerung in die Billigtochter DHL Delivery ist völlig berechtigt. Die Post will die Löhne und Arbeitsbedingungen mit Ausgliederungen, Leiharbeit, Befristungen usw. massiv verschlechtern, um noch mehr Profit aus euch herauszupressen. Ihr sagt völlig zu Recht „Damit muss Schluss sein!“ Der erpresserische Druck der Post auf Befristete und Leiharbeitskräfte zeigt, dass sie mit diesen Maßnahmen auch erkämpfte Rechte und eure Kampfkraft aushebeln wollen.
Die Montagsdemo-Bewegung gegen die Hartz-Gesetze entstand im Protest gegen die Einführung von Hartz IV, die Ausweitung von Leiharbeit, Befristungen und Niedriglohn. Wir begrüßen eure Forderung nach Verkürzung der Wochenarbeitszeit von 38,5 auf 36 Stunden bei vollem Lohnausgleich. Das ist genau der richtige Schritt, um der wachsenden Belastung entgegen zu wirken und zum Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen beizutragen.
Euer Streik steht in einer Reihe mit den Kämpfen der GdL, der Kolleginnen und Kollegen im Erziehungs- und Sozialbereich, bei Giesecke & Devrient und Siemens. Und er steht im im Zeichen der Verantwortung für die Zukunft! Unsere Jugend braucht Ausbildungs- und Arbeitsplätze, mit denen sie ein menschenwürdiges und gesundes Leben aufbauen kann. Das geht uns alle an und muss gegen die wachsende Ausbeutung von Mensch und Natur erkämpft werden!
Seit über 10 Jahren protestiert die Montagsdemo regelmäßig als bundesweite Bewegung gegen Kürzungen im Sozialbereich und die Umverteilungspolitik von unten nach oben, für den Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen und eine Zukunft für die Jugend. Wir unterstützen euren Streik und seine Ziele aus ganzem Herzen. Wir werden ihn auf unseren Kundgebungen weiter bekannt machen und die Solidarität verbreitern.
Wir laden euch herzlich ein, die Montagsaktion auch selbst zu nutzen, um eure Situation, euren Streik und eure Ziele vorzustellen und gemeinsam mit uns für eine bessere Zukunft zu streiten. Wir treffen uns 14-tägig in den ungeraden Wochen Montags 18 Uhr am Marienplatz.
Wir wünschen euch viel Erfolg!
herzliche und solidarische Grüße,
Im Auftrag der Montagsdemo München
Heinz Ziegler
(einstimmig verabschiedet von rund 25 Teilnehmern der Münchner Montagsdemo am 15.6.2015)

Comments are closed.