Berliner Montagsdemo: Die geplanten finanziellen Kürzungen der Arbeitsministerin

Ein Bündnis ist nur so stark wie das schwächste Glied in der Kette

berlinerbündnismontagsdemo
vom 18.Mai 2015
Im Mittelpunkt unserer letzten Montags-Kundgebung stand:
Die geplanten finanziellen Kürzungen der Arbeitsministerin Frau Nahles von 750 Millionen Euro für die Jobcenter.
GDL-Streik, Kitastreiks in West-Deutschland und Brandenburg, der Poststreik, der Einzelhandel und die geplanten Entlassungen bei Siemens sowie deren Standort in Berlin-Moabit.

Dadurch kam eine spannende Diskusion am offenem Mikrofon auf. Anfangs wurde gleich der Zusammenhang zwischen Profitwirtschaft, Arbeitslosigkeit und den Beschäftigten hergestellt.
Ein Vertrauensmann von Siemens berichtete über 2 Betriebsversammlungen über die Auseinandersetzung konzernweit zu kämpfen oder nur am entsprechenden Standort.
Geplant ist ein Aktionstag am 9.Juni, den wir durch Teilnahme….. unterstützen werden. Seit langer Zeit nutzte ein Vertreter von Attac das offene Mikrofon um den Kampf gegen das Freihandelsabkommen (TTIP) noch einmal
besonders hervorzuheben.
Die Vielschichtigkeit der gesellschaftlichen Auseinandersetzungen rundete zum Schluß die Beiträge zur Weltfauenkonferenz 2016 und die wiederholte Mobilisierung zum Pfingstjugentreffen ab.
Mit herzlichen Montagsgrüßen
Hansheinrich und Wolfgang

Comments are closed.