Montagsdemo Bremen Solidarisch mit GDL

Bremer Montagsdemonstration, 11.5.15
Solidaritätserklärung mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Liebe Kolleginnen und Kollegen der GDL,
wir erklären uns uneingeschränkt solidarisch mit Eurem Streik für bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und gegen eine weitere Beschneidung des Streikrechts in Deutschland!
Nach zehn Monaten Verhandlung und sieben Warnstreiks hat der Vorstand der Deutschen Bahn sich keinen Milimeter bewegt. Er trägt die volle Verantwortung für die Verschärfung des Streiks und seine Auswirkungen auf Millionen Bahnkunden.
Wir weisen entschieden die Hetzte der Regierung, des Bahnvorstandes und von BILD und anderen Medien gegen die GDL zurück. Besonders empörend sind die persönlichen Attacken gegen Euren Vorsitzenden Claus Weselsky!
Vor lauter Stimmungsmache erfahren die Bürger kaum noch, wofür ihr eintretet:
Die GDL fordert 5 Prozent mehr Lohn, Abbau und Begrenzung der vielen Überstunden und Verkürzung der Wochenarbeitszeit von 39 auf 38 Stunden. Damit könnten zahlreiche neue Arbeitsplätze für arbeitslose Menschen geschaffen werden. Der Bahnvorstand weigert sich auch, alle GDL-Mitglieder des Zugpersonals in den bereits bestehenden Flächentarifvertrag einzubinden. Das ist mehr als berechtigt!
Der Bahnvorstand verschleppt die Verhandlungen ganz bewusst bis das sogenannte „Tarifeinheitsgesetz“ im Sommer in Kraft tritt. Mit diesem Gesetz will die Regierung das jetzt schon stark eingeschränkte Streikrecht in Deutschland weiter beschneiden und kämpferische Gewerkschaften handlungsunfähig machen. In eurem Streik geht es also um mehr als nur die Tarifforderungen – er geht um unser aller Rechte!
Wir haben heute Abend die 519. Montagsdemo in Bremen durchgeführt. Seit 2004 kämpfen wir gegen die Hartz-Gesetze und den gesamten Sozialabbau. Es hat sich längst bestätigt, dass sie die Massenarmut und den Druck auf die Beschäftigten massiv beschleunigt haben. Deshalb müssen die Hartz-Gesetze weg!
An unserem offenen Mikrofon haben wir über euren Streik und den der Erzieherinnen und Erzieher in den KITA’s informiert und große Sympathien erfahren. Ihr seid mit eurer konsequenten und kämpferischen Haltung ein Vorbild für uns und andere Protestbewegungen. Wir werden in der Öffentlichkeit weiter für die volle Berechtigung Eures Streiks einstehen
Wir wünschen Euch viel Kraft, Zuversicht und Rückgrat für die weiteren harten Auseinandersetzungen – der Bahnvorstand und die Bundesregierung dürfen mit ihren Angriffen nicht durchkommen!
Mit vielen solidarischen Grüßen
Bremer Montagsdemonstration
i.A. Harald Braun

weitere Infos auf www.bremer-montagsdemo.de

Comments are closed.